Vielseitigkeitswettbewerb 2018 an der Grundschule Mehlingen

Am 20. und 21. Februar war es wieder soweit. Der Vielseitigkeitswettbewerb an der Grundschule Mehlingen brachte für alle Kinder sportliche Abwechslung in den Schulalltag. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld mit ihren jeweiligen Sport- und Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrer eifrig auf diesen sportlichen und schulinternen Wettkampf hingearbeitet und an verschiedenen Geräten in der Schulturnhalle trainiert. Im Gegensatz zu den Sommerbundesjugendspielen, welche von den Disziplinen aus der Leichtathletik bestimmt werden, stand dieses Mal das Geräte- und Bodenturnen im Vordergrund. Die Teilnehmer, die in Mannschaften antraten, turnten unter anderem Übungen auf dem Boden, Balken, am Reck, am Barren und am Bock.

Die Anstrengungen und Leistungen der Teilnehmer sollten natürlich auch dementsprechend honoriert werden. Im Rahmen einer Siegerehrung am Freitag, den 23. Februar, verkündete der Schulleiter Rainer Blasius nach einer kurzen Ansprache die Platzierungen. Hierbei standen alle Mannschaften aus den einzelnen Klassenstufen auf dem „Treppchen“, denn alle hatten gewonnen. Alle Mannschaften erhielten ein goldenes Siegerpäckchen mit Süßigkeiten.

die Siegermannschaften gab es zusätzlich einen Pokal. In der 1. Jahrgangsstufe gewannen „Die unschlagbaren 10“ (1a). Aus der 2. Jahrgangsstufe standen „Die starken 8“ (2a) auf dem ersten Platz. „Die schnellen 11“ (3b) gewannen in der 3. Jahrgangsstufe und aus den beiden 4. Klassen standen „Die sportlichen 12“ (4a) auf dem Siegertreppchen.  

Um ein solches Sportereignis an einer Schule realisieren zu können, ist immer wieder ein hohes Maß an Organisation und Engagement von Nöten und somit hat Friederike Timmer und Nina Werner mit ihrem Team, Alexander Bold und Yannik Strohbach, einen immens großen Anteil daran, dass auch der diesjährige Vielseitigkeitswettbewerb für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für alle anderen Beteiligten ein voller Erfolg war.