Aktuelle Schulschließung

Seit Montag, den 16.03.2020 bleibt unsere Schule geschlossen, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Der Schulträger hat beschlossen, dass alle Schulen der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn geschlossen bleiben. Das Sekretariat ist weiterhin zu den regulären Zeiten geöffnet.

Das Bildungsministerium und die ADD hat folgende Information heraus gegeben: „Ab Montag, den 16. März 2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eine Notbetreuung wird vor Ort ermöglicht.“ Weiter heißt es: „Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der Bevölkerung notwendig sind, wie z.B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte,Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.“ (Schreiben der ADD vom 15.03.2020).

Die Notbetreuung findet zur Zeit nicht mehr statt, da von Elternseite kein Bedarf besteht. Gehören Sie als Sorgeberichtigte/r eines unserer Schulkinder zu einer der oben genannten Berufsgruppen und ergibt sich doch der Bedarf der Betreuung, so melden Sie sich bitte vorab bei uns. Nutzen Sie hierzu bitte unsere E-Mail-Adresse info@gsmehlingen.de!

Über die jeweiligen Klassenspecher wurden die Arbeitspläne für die Kinder weiter gegeben. Arbeitsmaterialien können nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem Sekretariat hier abgeholt werden.

Zur Erinnerung: Die Anmeldung für die Früh- und Spätbetreuung (Betreuuende Grundschule) im Schuljahr 2020/21 ist bist zum 31.03.2020 möglich.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir viel Gesundheit!

Vielseitigkeitswettbewerb 2018 an der Grundschule Mehlingen

Am 20. und 21. Februar war es wieder soweit. Der Vielseitigkeitswettbewerb an der Grundschule Mehlingen brachte für alle Kinder sportliche Abwechslung in den Schulalltag. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld mit ihren jeweiligen Sport- und Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrer eifrig auf diesen sportlichen und schulinternen Wettkampf hingearbeitet und an verschiedenen Geräten in der Schulturnhalle trainiert. Im Gegensatz zu den Sommerbundesjugendspielen, welche von den Disziplinen aus der Leichtathletik bestimmt werden, stand dieses Mal das Geräte- und Bodenturnen im Vordergrund. Die Teilnehmer, die in Mannschaften antraten, turnten unter anderem Übungen auf dem Boden, Balken, am Reck, am Barren und am Bock.

Die Anstrengungen und Leistungen der Teilnehmer sollten natürlich auch dementsprechend honoriert werden. Im Rahmen einer Siegerehrung am Freitag, den 23. Februar, verkündete der Schulleiter Rainer Blasius nach einer kurzen Ansprache die Platzierungen. Hierbei standen alle Mannschaften aus den einzelnen Klassenstufen auf dem „Treppchen“, denn alle hatten gewonnen. Alle Mannschaften erhielten ein goldenes Siegerpäckchen mit Süßigkeiten.

die Siegermannschaften gab es zusätzlich einen Pokal. In der 1. Jahrgangsstufe gewannen „Die unschlagbaren 10“ (1a). Aus der 2. Jahrgangsstufe standen „Die starken 8“ (2a) auf dem ersten Platz. „Die schnellen 11“ (3b) gewannen in der 3. Jahrgangsstufe und aus den beiden 4. Klassen standen „Die sportlichen 12“ (4a) auf dem Siegertreppchen.  

Um ein solches Sportereignis an einer Schule realisieren zu können, ist immer wieder ein hohes Maß an Organisation und Engagement von Nöten und somit hat Friederike Timmer und Nina Werner mit ihrem Team, Alexander Bold und Yannik Strohbach, einen immens großen Anteil daran, dass auch der diesjährige Vielseitigkeitswettbewerb für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für alle anderen Beteiligten ein voller Erfolg war.

 

Die Josef-Guggenmos-Grundschule und die Grundschule Mehlingen sind Medienkompetenzschulen!

Zehn Jahre nach dem Start des Landesprogramms „Medienkompetenz macht Schule“ wurden endlich(!) die ersten 125 Grundschulen in das Digitalisierungsprojekt aufgenommen.

Unsere Schulen haben mit Ihren Bewerbungen das Pädagogische Landesinstitut überzeugt und wurden schon im 1. Durchgang in das Programm aufgenommen. Die Schulen werden mit jeweils 7.500 € gefördert, um Beschaffungen im digitalen Bereich zu tätigen. Beide Schulen haben sich für die Beschaffung von iPads entschieden, um das Ziel des auf zwei Jahre ausgerichteten Projekts zu unterstützen: Den Unterricht verbessern und das digitale Lehren und Lernen als Teil des schulischen Alltags zu integrieren.

Wichtig ist beiden Schulen dabei eine ausreichende Breitbandanbindung der Schulen, was in Kooperation mit dem Schulträger und VEGA-net verwirklicht werden soll. Auch der Einsatz des Medienkomp@sses in den Klassen kann durch die neuen iPads intensiviert werden. Hierbei werden wir unsere jeweiligen Medienkonzepte weiterentwickeln.

Das Projekt erstreckt sich über zwei Jahre und umfasst mehrere landesweite und regionale Arbeitstagungen der Medienkompetenzschulen zum gegenseitige Erfahrungsaustausch sowie die Erstellung von Praxisberichten mit Unterrichtsbeispielen zum Medienkomp@ss. Dieser ist ab dem Schuljahr 2018/19 für alle rheinlandpfälzischen Grundschüler verpflichtend.

Maxboards an der Grundschule Mehlingen

Mit Hilfe des Fördervereins der Grundschule Mehlingen kamen die Schülerinnen und Schüler der 2.-4. Klassen in den Genuss, das Trendsportgerät „Maxboard“ auszuprobieren. In den letzten drei Wochen konnten viele ihren Mut, Übungseifer und ihre Motivation unter Beweis stellen. Das hatte zur Folge, dass der Wunschzettel zu Weihnachten um einen „coolen Punkt“ ergänzt wurde. Unter den unterrichtsspezifischen Aspekten „soziales Miteinander“, „Gleichgewichtsschulung“ und „Koordinationsfähigkeit“ konnten sich die Kinder mit viel Spaß positiv weiterentwickeln. Herzlichen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung dieses Projektes.

Die Initiative „Spielen macht Schule“ stattet unsere Schule mit Spielen aus.

Unsere Schule  hat dank ihres originellen und durchdachten Konzepts für Spielen in der Schule eine komplette Spieleausstattung im Wert von rund 1.300 € gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert so das klassische Spielen an Schulen, denn: Spielen macht schlau!

„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel“, so Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm.

Wir haben uns an dem Aufruf der Initiative beteiligt und ein Konzept eingereicht, in dem Ideen und Vorstellungen rund um das Thema Spielen in der Schule vorgestellt wurden. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 201 Gewinnerschulen in allen 16 Bundesländern.

Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein Mehr Zeit für Kinder und dem ZNL Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen 2007 gemeinsam ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative von den 16 Kultusministerien. Die besten Konzepte wurden von einer Fachjury prämiert. Alle Spielwaren wurden vorab pädagogisch geprüft. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass nur Spielmittel, die einen hohen pädagogischen Wert haben und zum Lernerfolg der Kinder beitragen, in den Schulen zum Einsatz kommen

Unsere Eisenbahn-AG freut sich über jede Menge zusätzliches Gleis- und Zugmaterial zum Bereich Güterverkehr, unsere Spiele-AGs erhalten viele neue Spiele, die Elektronik- und Technikkästen finden im Sachunterricht ihren Einsatz und die Baukästen in der Freiarbeit.  

Bewegung und Kreativität, wichtige Faktoren für die kindliche Entwicklung, bleiben dabei häufig schon bei Kindern im Grundschulalter auf der Strecke. Dem möchte die Initiative „Spielen macht Schule“ entgegen­wirken.

Barbarossa Einschulaktion an unserer Schule

Am 30.08.2017 durften sich die beiden 1. Klassen der Grundschule Mehlingen über eine leckere Überraschung freuen. Über Facebook rief die Barbarossa Bäckerei die Schulen ihres Geschäftsgebietes auf sich für die diesjährige Einschulaktion zu bewerben. Klassenlehrer Thomas Schneider tat dies und sein Engagement wurde belohnt.

Mit 40 Frühstückspaketen im Gepäck – bestehend aus einer gefüllten Brotdose, Äpfeln und einigen Spielsachen – erschien Marketingmitarbeiter Frank Weisenburger am frühen Morgen auf dem Pausenhof. Die Erstklässler lauschten gespannt den Worten des Bäckereivertreters, wie wichtig denn ein gutes Frühstück für einen energiereichen Schultag sei. Im Anschluss griffen sie beherzt und mit großen Augen zu und konnten mit dem Auspacken nicht bis in die Klassenräume warten. Dort wurde dann ausgiebig gefrühstückt.

Vielen Dank der Barbarossa Bäckerei für diese tolle Aktion!

(Franziska Franke-Polz)

Anmeldung der Schulneulinge zum Schuljahr 2018/2019

Die Anmeldung der schulpflichtigen Kinder der Grundschule Mehlingen erfolgt am Mittwoch, dem 30. August 2017 im Altbau der Grundschule in Mehlingen, Hauptstraße 11, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr. Die anzumeldenden Kinder sind durch einen Sorgeberechtigten vorzustellen. Die Einschreibung erfolgt im Altbau im 1. Obergeschoß.

Stichtag ist der 31. August, d.h. alle Kinder, die vor dem 1. September des folgenden Jahres ihren 6. Geburtstag haben, sind anzumelden.

Bringen Sie bitte die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch mit. Ebenfalls mitzubringen ist die unterschriebene Bescheinigung der Kindertagesstätte. Nach der Einschreibung wird der Termin für die schulärztliche Untersuchung festgelegt. Zurückgestellte Kinder müssen erneut angemeldet werden.

Die Anmeldung noch nicht schulpflichtiger Kinder („Kannkinder“) erfolgt in der zweiten Februarhälfte 2018, kann jedoch auch zum obigen Termin vorgenommen werden.

Grundschule Mehlingen beim Kerweumzug 2017

Beim diesjährigen Kerweumzug in Mehlingen beteiligte sich auch unsere Grundschule. Bei tollem Wetter versammelten sich einige Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler der beiden ersten Klassen an der Grundschule.

Viele der Erstklässler brachten ihre bunten Schultüten mit. Zusammen mit einigen Eltern liefen wir gemeinsam durch Mehlingen und verteilten die neuen Aufkleber unserer Schule. Natürlich konnten unsere Schüler auch selbst Bonbons und andere Süßigkeiten sammeln. Die Erstklässler waren mit viel Eifer dabei.

Vielen Dank an alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte, die die Schule beim Umzug mit viel Freude unterstützt haben!

 

Einschulungsfeier 2017

Am Dienstag, dem 15. August war für unsere Erstklässer (und ihre Eltern) der 1. Schultag. Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche fand in unserer Schulturnhalle die eigentliche Einschulung statt. Die Kinder der 4. Klassen begrüßten ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler musikalisch, bevor die beiden Klassenlehrkräfte ihre neuen Kinder in der Regenbogenklasse (1a) und Sonnenblumenklasse (1b) einzeln willkommen hießen. Jedes Kind bekam noch einen Anhänger, den die Kinder der 4. Klassen für sie gemacht hatten. Einen Button mit ihrem Klassensymbol hatten sie schon vor den Sommerferien bekommen.

Danach ging es zum Schulhaus, wo eine weitere Überraschung wartete: Alle Kinder der 2. bis 4. Klassen hatten inzwischen ein Spalier gebildet, durch das die Erstklässer laufen duften. Nach einiger Zeit in den Klassenräumen duften die Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde in der Schulturnhalle bei Kaffee und Kuchen es sich gemütlich machen, während die Kinder ihren 1. Schultag verbrachten.

Ein großes Dankeschön an unseren Förderverein und SEB sowie den Eltern der 2. Klassen für die Organisation und Kuchenspenden für das Elterncafé!